top of page

Anwendung von Botox bei psychischen Belastungen

Vorbemerkung: Die Kosten für eine Botox Behandlung richten sich danach, ob es sich um eine medizinische oder um eine kosmetische Indikation handelt. Kosmetische Maßnahmen sind KEINE Versicherungsleistungen. Besprechen Sie das mit uns! (Eine Ampulle für etwa 10-12 Injektionen kostet in der Apotheke ca € 130, 2 Ampullen € 231). Hinzu kommen ggf. die Kosten für die ärztliche Leistung.

Die Injektionen werden mit sehr feinen Kanülen durchgeführt. Der Einstich piekst erwartungsgemäß! Anschließend gibt es in der Regel keine schmerzhaften Beschwerden. Vorübergehende, zu starke Muskelentspannung kann auftreten. Diese bildet sich mit der Zeit (Tage bis wenige Wochen) folgenlos zurück.

Achtung: Bei den hier dargestellen Anwendungen handelt es sich um symptomatische Behandlungen, die nach dem Stand der Wissenschaft keine oder nur wenig belegte krankheitsbezogene Wirkungen haben.

Weitere kosmetische Indikationen auf Anfrage.

Zähneknirschen (Bruxismus)

Beim Zähneknirschen ist der Kaumuskel überaktiv. Streß im weitesten Sinne ist in der Regel die Ursache. Die Folge können Kieferschmerzen, Fehlbelastungen des Kiefergelenks, Kopfschmerzen und Zahnverschleiß sein.

Durch kleine Injektionen von Botulinum in den unteren Ansatz des Kaumuskels unterhalb des Kiefergelenks kann der Muskel so entspannt werden, daß der übertriebene Kieferschluß gemildert wird. Eine somatische Ursachenklärung geht der Behandlung voraus,

Eine einmalige Behandlung mit insgesamt etwa 6 Injektionen (beidseits je 3) mindert die Beschwerden für etwa 2-4 Monate.

Die ggf. begleitende Psychotherapie kann sich der psychischen Seite der Belastungen zuwenden.

Zornes-, Kummer- oder Sorgenfalten

Die psychische Befindlichkeit drückt sich auch in Form von Faltenbildung an der Nasenwurzel (senkrechte Zornesfalte zwischen den Augenbrauen) oder in Form von horizontalen Stirnfalten (Sorgen-, Bedenken-, oder Kummerfalten) aus.

Die Faltenbildung kommt durch verstärkte Kontraktion der feinen Gesichtsmuskulatur im Stirn- und oberen Nasenbereich zustande. Die Muskulatur kann mit Botulinum entspannt werden. Das hat dann auch einen kosmetischen Effekt.

Wichtiger in unserem Zusammenhang ist jedoch die positive Rückkopplungswirkung auf die emotionalen Zentren, wie neuere Forschungsergebnisse glaubhaft machen (wollen). Im Verlauf komme es neben der Glättung der Haut oft zu einem Rückgang der emotionalen Belastungen.

Hierfür können bis zu 14 kleine Injektionen in die entsprechenden Bereiche angewendet werden.

Auch hier spielt ggf. die psychotherapeutische Begleitung eine Rolle.

bottom of page